Heimspiel

 

Der Auftritt auf dem Eickendorfer Sportplatz rückte immer näher und wir wollten natürlich die geilsten sein. Also kümmerten wir uns rund um die Uhr darum Leute anzuquatschen, damit der Laden voll wird. Am Veranstaltungstag hatten wir den alten Rover unseres Lichttechnikers Pitt zur Propagandamaschine umfunktioniert. Wir kauften uns einen "Kassetten-Miniklinke" Adapter und haben unser Mikrofon Marke "Kennt keine Sau" am Auto angeschlossen um durchs Dorf zu fahren und dezent auf unsere Veranstaltung am Abend hinzuweisen. Nachdem wir das also geschafft hatten, haben wir unseren ganzen Krempel auf den Sportplatz geschafft. Auf diesem stand nicht schwer zu übersehen ein riesengroßes Festzelt. 

VENTURA FOX